Sammelbände

  • Höppner, Stefan, Caroline Jessen, Jörn Münkner und Ulrike Trenkmann (Hrsg). Autorschaft und Bibliothek. Sammlungsstrategien und Schreibverfahren. Göttingen: Wallstein, 2018.
  • Jessen, Caroline, Stefan Höppner und Ulrike Trenkmann (Hrsg.). Themenschwerpunkt „Der komplexe Faden der Herkunft. Provenienz“. Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur (2020). [in Vorbereitung] 
  • Murnane, Barry, Stefan Höppner, und Kevin Hilliard (Hrsg.). Publications of the English Goethe Society, Themenschwerpunkt "Literature in the World: Material Networks of Books to and from Goethe's Weimar" (2021). [in Vorbereitung]

Zeitschriftenartikel

  • Gebert, Björn. Iste libellus pertinet ... Goethe? Zwei spätmittelalterliche Handschriften mit Werken von Matthäus von Krakau und Heinrich von Langenstein aus Goethes Bibliothek. In: Mittelalter. Interdisziplinäre Forschung und Rezeptionsgeschichte 1 (2018): S. 318-340. Online: https://mittelalter.hypotheses.org/19476  (2. Oktober 2019)
  • Höppner, Stefan. Cultural Heritage versus Legal Inheritance. Conflicting Views of Goethe’s Material Possessions, or Re-Reading his Personal Library. In: Goethe Yearbook 27 (2020). S. 119-136.
  • Höppner, Stefan. ‚Familien-Denkmal‘ vs. ‚Nationaleigenthum‘. Dimensionen des Erbes in Goethes Bibliothek. In: Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur (2020). [in Vorbereitung]
  • Höppner, Stefan, und Ulrike Trenkmann. Goethe Bibliothek Online. Ein digitaler Katalog. In: Goethe-Jahrbuch 134 (2017): S. 237-252.
  • Höppner, Stefan, und Ulrike Trenkmann. World on a Shelf. The Material Shape of Weltliteratur in Goethe’s Private Library. In: Publications of the English Goethe Society (2021). [in Vorbereitung]
  • Kraemer, Johanna, und Laura Völkel. Goethes Bibliothek auf Reisen. Ein konservatorischer Arbeitsbericht. In: AKMB-News 24.2 (2018): S. 11-16.
  • Krumeich, Kirsten. Über lesende Schriftsteller und die persönliche Bibliothek. Ein Gespräch mit Peter Esterházy. In: Bibliothek und Wissenschaft 48 (2015): S. 5-16.
  • Krumeich, Kirsten. Geliehene Lektüren. Die Ausleihpraxis der Weimarer Bibliothek 1792 – 1834 und die Entleihungen Johann Wolfgang Goethes. In: Bibliothek und Wissenschaft 48 (2015): S. 61-92.
  • Trenkmann, Ulrike. Bibliotheken ‚ausgraben‘. Archäologische Quellenkritik und Überlieferung von Büchersammlungen. In: Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur (2020). [in Vorbereitung]
  • Trenkmann, Ulrike, Jörn Münkner und Stefan Höppner. Forschungsfeld Autorenbibliotheken. 30 Stichworte. In: Literaturkritik.de 6/2018. Online: https://literaturkritik.de/hoeppner-muenkner-jessen-autorschaft-und-bibliothek-autorenbibliotheken-ein-glossar,24523.html (2. Oktober 2019)

 

Buchkapitel

  • Höppner, Stefan. Bücher sammeln und schreiben – eine Einleitung. In: Autorenbibliotheken. Sammlungs­strategien und Schreibverfahren. Hrsg. Stefan Höppner, Caroline Jessen, Jörn Münkner und Ulrike Trenkmann. Göttingen: Wallstein, 2018. S. 14-22.
  • Höppner, Stefan. Resonanzen. Buchgeschenke in Goethes Bibliothek. In: Autorenbibliotheken. Sammlungs­strategien und Schreibverfahren. Hrsg. Stefan Höppner, Caroline Jessen, Jörn Münkner und Ulrike Trenkmann. Göttingen: Wallstein, 2018. S. 241-265.
  • Höppner, Stefan. Aus dem Nachleben eines ‚Schwartzkünstlers‘. Die Tradition des Faust-Stoffes und die Entstehung von Goethes Drama.“ In: Du Bist Faust. Ausstellungskatalog, Kunsthalle München. Hrsg. Thorsten Valk und Roger Diederen. München: Prestel, 2018. S. 24-39.

 

Visualisierung

  • Dörk, Marian, Kathrin Glinka, Swantje Dogunke, Ulrike Trenkmann und Stefan Höppner. Visualisierung Goethe und die Weimarer Bibliothek. Vikus Viewer, Urban Complexity Lab, Fachhochschule Potsdam, 2018. Online: https://vikusviewer.fh-potsdam.de/goethe/ (2. Oktober 2019)   

 

Rezensionen

 

Kleinere Beiträge

  • Höppner, Stefan. Goethes Bibliotheken in Weimar. Ein Projekt zieht Bilanz. In: Supralibros: Mitteilungen der Gesellschaft Anna-Amalia-Bibliothek 23 (2019): S. 38-39.
  • Höppner, Stefan. Ein neuer Katalog für Goethes Bücher – Goethe Bibliothek Online. In: Supralibros: Mitteilungen der Gesellschaft Anna Amalia Bibliothek 20 (2017): S. 38-39.
  • Höppner, Stefan, und Ulrike Trenkmann. Johann Wolfgang von Goethe’s Private Library. In: Association Internationale de Bibliophilie. Colloquy in Saxony and Thuringia 2019. Hrsg. Jacques Berchtold. Genf: Association Internationale de Bibliophilie, 2019. S. 48-51.
  • Höppner, Stefan, und Ulrike Trenkmann. Bibliothèque personelle de Goethe. Übers. Jean-Marc de Chatelain. In: Association Internationale de Bibliophilie. Colloque en Saxe et en Thuringe. Jacques Berchtold. Genf: Association Internationale de Bibliophilie, 2019. S. 49-52.
  • Trenkmann, Ulrike. Zum Buchbesitz des Großherzogs Carl Alexander. In: Supralibros. Mitteilungen der Gesellschaft Anna Amalia Bibliothek 21(2018): S. 46-47.
  • Trenkmann, Ulrike. Erste Entdeckungen zu einer verborgenen Bibliothek. In: Supralibros: Mitteilungen der Gesellschaft Anna Amalia Bibliothek 20 (2017): S. 40-41.

 

Ausgewählte Blogbeiträge

 

Tagungen

  • Internationaler Workshop Literature in the World. Material Networks of Books to and from Goethe’s Weimar. University of Oxford, UK. 7.-8. November 2019. (in Kooperation mit Barry Murnane, University of Oxford, und der English Goethe Society)
  • Sektion Aspects of Provenance in Writers‘ Libraries. 42nd German Studies Association Annual Conference, Pittsburgh, Pennsylvania, USA. 29. September 2018. (in Kooperation mit Caroline Jessen, DLA Marbach, und Jörn Münkner, Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel)
  • Internationale Tagung Der komplexe Faden der Herkunft. Provenienz. Forschungs­ver­bund Marbach Weimar Wolfenbüttel, Wissenschaftskolleg zu Berlin, 13.-15. Dezember 2017. (in Kooperation mit Caroline Jessen, DLA Marbach). Die Keynote von Bénédicte Savoy können Sie hier nachhören.
  • Internationale Tagung Autorschaft und Bibliothek. Sammlungs­strategien und Schreibverfahren. Forschungsverbund Marbach Weimar Wolfenbüttel, Klassik Stiftung Weimar, 8.-10. November 2016. (in Kooperation mit Caroline Jessen, DLA Marbach)
  • Sektion Towards an Archeology of Writer’s Libraries. 40th German Studies Association Annual Conference, San Diego, Kalifornien, USA, 29. September – 2. Oktober 2016. (in Kooperation mit Caroline Jessen, DLA Marbach, und Jörn Münkner, Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel)
  • Workshop Bibliotheken in der Bibliothek. Sammlungen erschließen – rekonstruieren – visualisieren. Forschungsverbund Marbach Weimar Wolfenbüttel, Klassik Stiftung Weimar, 11.-12. April 2016. (in Kooperation mit Jörn Münkner, Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel)

 

Konferenzbeiträge

  • Höppner, Stefan. World on a Shelf. The Material Shape of Weltliteratur in Goethe’s Private Library. Internationaler Workshop Literature in the World. Material Networks of Books to and from Goethe’s Weimar. University of Oxford, UK. 8. November 2019.
  • Höppner, Stefan. „Cultural Heritage vs. Legal Inheritance. Differing Views of Goethe’s Material Possessions and the Consequences for the Study of his Personal Library. Sektion Aspects of Provenance in Writers’ Libraries. 42nd German Studies Association Annual Convention. Pittsburgh, Pennsylvania, USA, 29. September 2018.
  • Höppner, Stefan. Vom Arbeitsraum vom Schaustück. Dimensionen des Erbes anhand von Goethes Bibliothek. Tagung Der komplexe Faden der Herkunft. Provenienz. Wissenschaftskolleg zu Berlin, 13.-15. Dezember 2017.
  • Höppner, Stefan. Re-Measuring the World (of Books). Goethe’s Library in Context. Re-Orientations around Goethe. Atkins Conference of the North American Goethe Society, Penn State University, State College, Pennsylvania, USA, 4. November 2017.
  • Höppner, Stefan. Goethes Bibliotheken im Kontext.“ Tagung Sammeln – Forschen – Wissen. Herzogin Anna Amalia Bibliothek, Weimar, 5. Mai 2017.
  • Höppner, Stefan. Die doppelte Bibliothek und ihre Funktionen. Zum Beispiel Goethe. Workshop Frühneuzeitliche Privatbibliotheken. Quellen – Methoden – Forschungsperspektiven, Institut für die Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit, Universität Osnabrück, 14. Februar 2017.
  • Höppner, Stefan. Resonanzen. Buchgeschenke in Goethes Bibliothek. Internationale Tagung Autorschaft und Bibliothek. Sammlungs­strategien und Schreibverfahren. Forschungsverbund Marbach Weimar Wolfenbüttel, Klassik Stiftung Weimar. 9. November 2016.
  • Höppner, Stefan. Circulations. Goethe as Writer, Goethe as Collector. Sektion Towards an Archeology of Writer’s Libraries. 40th German Studies Association Annual Conference, San Diego/Kalifornien, USA, 1. Oktober 2016.
  • Höppner, Stefan. Der Kosmos der Dinge. Zur Materialität von Goethes Bibliothek. Workshop Spur und Kontext. Sachkulturen in Bibliotheken von Schriftstellern und Gelehrten. Forschungsverbund Marbach Weimar Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, 9. November 2015.
  • Höppner, Stefan, und Ulrike Trenkmann. Von der ‚Rumpelkammer‘ zur digitalen Sammlung. Erfahrungen mit der Erschließung von Goethes Privatbibliothek.“ Tagung Philosophen bei der Arbeit mit Büchern. Digitale Autorenbibliotheken und die Zukunft der Geisteswissenschaften. Heidelberger Akademie der Wissenschaften/Klassik Stiftung Weimar, 14. Juni 2019.
  • Höppner, Stefan, und Ulrike Trenkmann. Goethes Bibliotheken in Weimar. Workshop Bibliotheken in der Bibliothek. Sammlungen erschließen – rekonstruieren – visualisieren. Forschungsverbund Marbach Weimar Wolfenbüttel, Klassik Stiftung Weimar, 11. April 2016.

 

Öffentliche Vorträge

Dazu kommen zahlreiche Vorträge auf Einladung, u.a. bei folgenden Institutionen:

  • Goethe- und Schiller-Archiv, Weimar
  • Freundeskreis des Goethe-Nationalmuseums, Weimar
  • Schülerseminare des Referats Forschung und Bildung, Klassik Stiftung Weimar
  • Rotary Club Weimar-Bauhaus
  • Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau
  • Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • Deutsches Literaturarchiv Marbach
  • Jahrestreffen der nordamerikanischen DAAD-Professoren 2015, Washington, DC, USA
  • University of Notre Dame, South Bend, Indiana, USA
  • University of Calgary, Alberta, Kanada

 

Lehrveranstaltungen

  • Masterseminar: Die Digitalisierung der Literatur, 1970-2020 (Stefan Höppner, Universität Freiburg, WS 2020/21, geplant))
  • Hauptseminar: Einführung in die Digital Humanities (Stefan Höppner, Universität Freiburg, SS 2020)
  • Master-/Hauptseminar: Von der Keilschrift zum Kindle - Eine Mediengeschichte des Buches (Stefan Höppner, Universität Freiburg, SS 2019)
  • Master-/Hauptseminar: J.W. Goethe, Naturwissenschaftliche Schriften (Stefan Höppner, Universität Freiburg, WS 2018/19)
  • Master-/Hauptseminar: Autorenbibliotheken (Stefan Höppner, Universität Freiburg, WS 2017/18; z.T. gemeinsam mit Caroline Jessen, DLA Marbach/Universität Stuttgart)
  • Master-/Hauptseminar: J.W. Goethe, Autobiographische Schriften (Stefan Höppner, Universität Freiburg, SS 2017)
  • Proseminar: Einführung in die digitalen Geisteswissenschaften (Stefan Höppner, Universität Freiburg, WS 2016/17)

 

Abschlussarbeiten

  • Sinja Bey, Aspekte der Wissensvermittlung in den Gedichten Die Metamorphose der Pflanzen und Die Metamorphose der Tiere von Johann Wolfgang von Goethe (M.A., Universität Freiburg, WS 2019/20, Erstgutachter: Stefan Höppner, Zweitgutachter: Prof. Dr. Dieter Martin)
  • Lisa Schmiederer, Sind Faust und Wagner als Wissenschaftler Ausdruck Goethes eigenen naturwissenschaftlichen Wirkens? (B.A., Universität Freiburg, SS 2019, Gutachter: Stefan Höppner)